Wir freuen uns jederzeit über Gäste,
ob aus der Luft mit einem Segelflugzeug oder per Auto, Rad oder zu Fuß angereist.

An allen Wochenenden und Feiertagen von Ende März bis Ende Oktober findet bei trockenem Wetter bei uns Flugbetrieb statt. Gäste sind jederzeit willkommen. Sie können sich in aller Ruhe Starts und Landungen, Segelflugzeuge in der Nähe des Platzes sowie den Flugplatzbetrieb am Boden ansehen. Wir beantworten gern all Ihre Fragen.

Zuschauen alleine reicht Ihnen nicht? Sie möchten Segelfliegen erleben? Vielleicht ein Sport für Sie? Wir nehmen Sie gerne in einem unserer Doppelsitzer mit. Unser Ziel beim Mitnehmen von „Fußgängern“ sind  das Kennenlernen unseres Sportes, im besten Fall der Eintritt in den Verein, sonst das positive Erzählen über unseren tollen Sport.

Hierzu einiges vorweg:
Die Dauer eines Fluges ist abhängig von den Wetterbedingungen und ein wenig Glück. Segelfliegen klappt am besten bei schönem Sonnenwetter, bei blauem Himmel mit einigen Schönwetterwolken (Cumulus). Es geht auch an bedeckten Tagen, nur sind dann die Flüge wegen fehlender Thermik sehr kurz: ca. 5 bis 8 Minuten. Versprechen können wir nichts. Bei Landregen, starkem Sturm oder Gewitter wird nicht geflogen.

Der Kostenbeitrag ist wirklich nur ein Beitrag für den Verein zur Deckung der Selbstkosten; die Pilotinnen / Piloten erhalten dafür keine Vergütung. In erster Linie müssen wir daher den Interessen und Wünschen unserer Mitglieder gerecht werden. Sie sind es, die diesen Verein finanzieren und mit ihrer Arbeit am Leben erhalten. Es kann also durchaus zu längeren Wartezeiten kommen, oder unsere doppelsitzigen Flugzeuge könnten auch einmal gar nicht zur Verfügung stehen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis. Aber meistens klappt es, und wir verhelfen Ihnen zu einem unvergesslichen Flugerlebnis.

Auf dem Flugplatz,
müssen zur eigenen Sicherheit einige Regeln beachtet werden.

Damit unser hoher Sicherheitsstandard nicht leidet, bitten wir Sie, ein paar Dinge bei Ihrem Besuch auf dem Flugplatz zu beachten.
Je nach Windrichtung starten wir vom Startplatz Nr. 1 (Ost) oder vom Startplatz Nr. 2. (West).

  • Wenn Sie „sicher“ zum Startplatz 1 kommen möchten, gehen Sie bitte zwischen Hecke und Knick zum Startplatz.
  • Zum Startplatz 2 nehmen wir Sie zu Ihrer Sicherheit gern mit einem PKW mit, denn es wird die gesamte Platzbreite für Starts und Landungen genutzt.
  • Achten Sie bitte auf den Betrieb der Winde: solange das gelbe Rundumlicht leuchtet findet ein Windenschlepp statt; halten Sie sich nicht in der Nähe der Winde auf.

Klar, Ihre Kinder freuen sich über die große Fläche; aber es ist ein Flugplatz. Bitte achten Sie auf Ihren Nachwuchs. Falls Sie Ihren Hund dabei haben, leinen Sie ihn bitte an. Wir kennen die Risiken am Platz, deshalb beachten Sie bitte unsere Hinweise und folgen sie den Anweisungen der Vereinsmitglieder.